Mathematics of Planet Earth in Africa - Exhibition and New Competition

Mathematics of Planet Earth in Africa - Exhibition and New Competition
8 Mär. 2016

Today, The Next Einstein Forum (NEF) Global Gathering 2016 starts in Dakar, Senegal. The three-day NEF Global Gathering will showcase often underreported scientific progress in Africa, holding up the NEF Fellows as examples of the exceptional scientific potential and progress across Africa. There will be many ministers, scientists, politicians, even presidents from (apparently all fifty-four) African countries – and also many international guests – joining the NEF, with the goal to discuss about scientific innovations, collaborations and solutions in Africa!

IMAGINARY is partner of NEF and presents an interactive exhibition at the Forum in Senegal. With the support of UNESCO, we showcase all winning modules of the open source Mathematics of Planet Earth (MPE) exhibition modules competition in 2013 accompanied by classics from the exhibition IMAGINARY - through the eyes of mathematics, all together seven interactive stations and a beautiful mathematical image gallery. The MPE project aims to raise awareness of global changes endangering our planet and showcases ways in which the mathematical sciences can be useful in tackling our world’s problems. For the first time, we will also present a new “device” called shoutr.boxx, which is a system to stream information (also video, audio and interactive programs) to the smart phones of the exhibition visitors. This system is provided by our partner Shoutrlabs.

The NEF Global Gathering 2016 hosts the launch of a new international competition for MPE exhibition modules. This second international competition, jointly organized by IMAGINARY, UNESCO International Basic Sciences Programme (IBSP), the International Mathematical Union (IMU) and the International Commission on Mathematical Instruction (ICMI), will enrich the exhibition with new modules, aiming to address challenges in Africa and other regions of the world. The deadline for submissions is June 30, 2017. The first, second and third prize will be awarded 5000, 2000 and 1000 USD respectively. There is a special prize for topics with a direct relation to or impact on the African continent (2000 USD).

 

All News

11 Jun. 2013

Wir freuen uns, das neue Schulbuch „Problems for children from 5 to 15“ von V. I. Arnold in unserem Bereich Hintergrundmaterial präsentieren zu können. Wir bieten die brandneue englische Übersetzung unter einer Creative-Commons-Lizenz an.

Aus der Kurzbeschreibung:

Das Heft besteht aus 77 Aufgaben...Weiterlesen

5 Jun. 2013

Mathe ist schön! Am 6. Juni um 11:00 Uhr werden zwei neue interaktive Stationen im EXPERIMINTA ScienceCenter in Frankfurt/M., Deutschland, vorgestellt. An der Eröffnung werden Prof. Oldenburg von der Goethe-Universität Frankfurt and Dr. Matt vom Mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach teilnehmen. Die beiden Stationen werden eingerahmt von einer Sammlung...Weiterlesen

21 Mai. 2013

Heute öffnet Tomsk, Westsibirien, die sechste russische IMAGINARY-Ausstellung ihre Türen. Sie wird koordiniert und organisiert von der deutschen Botschaft in Moskau in Zusammenarbeit mit der Polytechnischen Universität Tomsk. Sie ist vom 21. Mai bis zum 3. Juni geöffnet.

Bilder und weitere Einzelheiten zur Ausstellung finden Sie auf der...Weiterlesen

30 Apr. 2013

Im August 2013 wird die dritte regionale Sommerschule der Wissenschaften für begabte Kinder, “Laboratory Z”, im bekannten Stadtteil Akademgorodok von Nowosibirsk, Russland, stattfinden.

Ziel der Sommerschule ist, bei Schülern das Interesse an mathematischen, naturwissenschaftlichen (Physik, Chemie) und technischen (Robotik) Fächern zu wecken und ihr Wissen zu vertiefen. In der Sommerschule gibt es jedoch keine Unterrichtsstunden im...Weiterlesen

17 Apr. 2013

Noch eine Woche lang kann man am laufendem SURFER-Bildwettbewerb teilnehmen. Seien Sie also kreativ und laden Sie Ihre Bilder hoch! Der Wettbewerb, der am 18. Mai 2012 begonnen hat, geht noch bis zum 28. April 2013. Dann wird eine Jury über die Gewinner entscheiden.

Algebraische Flächen entstehen durch einfache Gleichungen mit drei räumlichen Koordinaten x,y,z. Alle Punkte, die der Gleichung genügen, werden...Weiterlesen

Seiten