Mathematics of Planet Earth in Africa - Exhibition and New Competition

Mathematics of Planet Earth in Africa - Exhibition and New Competition
8 Mär. 2016

Today, The Next Einstein Forum (NEF) Global Gathering 2016 starts in Dakar, Senegal. The three-day NEF Global Gathering will showcase often underreported scientific progress in Africa, holding up the NEF Fellows as examples of the exceptional scientific potential and progress across Africa. There will be many ministers, scientists, politicians, even presidents from (apparently all fifty-four) African countries – and also many international guests – joining the NEF, with the goal to discuss about scientific innovations, collaborations and solutions in Africa!

IMAGINARY is partner of NEF and presents an interactive exhibition at the Forum in Senegal. With the support of UNESCO, we showcase all winning modules of the open source Mathematics of Planet Earth (MPE) exhibition modules competition in 2013 accompanied by classics from the exhibition IMAGINARY - through the eyes of mathematics, all together seven interactive stations and a beautiful mathematical image gallery. The MPE project aims to raise awareness of global changes endangering our planet and showcases ways in which the mathematical sciences can be useful in tackling our world’s problems. For the first time, we will also present a new “device” called shoutr.boxx, which is a system to stream information (also video, audio and interactive programs) to the smart phones of the exhibition visitors. This system is provided by our partner Shoutrlabs.

The NEF Global Gathering 2016 hosts the launch of a new international competition for MPE exhibition modules. This second international competition, jointly organized by IMAGINARY, UNESCO International Basic Sciences Programme (IBSP), the International Mathematical Union (IMU) and the International Commission on Mathematical Instruction (ICMI), will enrich the exhibition with new modules, aiming to address challenges in Africa and other regions of the world. The deadline for submissions is June 30, 2017. The first, second and third prize will be awarded 5000, 2000 and 1000 USD respectively. There is a special prize for topics with a direct relation to or impact on the African continent (2000 USD).

 

All News

2 Okt. 2013

Heute wurde die spanische Version von „IMAGINARY - open mathematics“ herausgebracht. Sie kann entweder mit dem neuen Button zur Sprachwahl im oberen Teil der Seite oder mit dem direkten Link www. imaginary.org/es erreicht werden. Die wichtigsten Inhalte zu Ausstellungen und Veranstaltungen sind übersetzt und wir laden alle Nutzer...Weiterlesen

20 Sep. 2013

Das neue Projekt „Oberwolfach meets IMAGINARY“, finanziert von der Klaus-Tschira-Stiftung, ist gestartet! Es handelt sich um ein Dreijahresprojekt (2013-2016), bei dem die Kommunikation von moderner Mathematik und aktueller mathematischer Forschung im Fokus steht. Die Hauptidee des neuen Projekts ist es, IMAGINARY mit dem Mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach, einem der weltweit...Weiterlesen

27 Aug. 2013

Passend zu unserem IMAGINARY-Leitbild der engen Zusammenarbeit mit unseren Besuchern beim Erstellen von Ausstellungen (wir erinnern uns an das Projekt „Mathematics of Planet Earth“, das maßgeblich durch die Mitwirkung unserer Besucher entstanden ist), präsentieren wir unser neues Projekt: „SURFER -...Weiterlesen

9 Jul. 2013

Willkommen zu einem Sommer - oder auf der anderen Seite der Erde: Winter - voller Konferenzen zu Mathe-Kunst und Mathekommunikation! IMAGINARY wird auf einigen von ihnen vertreten sein, auf anderen wären wir gern und hoffen, dass wir es beim nächsten Mal schaffen. Nachfolgend werden sechs bevorstehende Konferenzen im Zeitraum Juli bis September 2013 vorgestellt, von Österreich bis Argentinien, von den Niederlanden...Weiterlesen

21 Jun. 2013

Das Bild „Zitrus“, eine algebraische Fläche von Herwig Hauser, wurde als eine der zehn besten Visualisierungen im des Wettbewerbs „Visions and Images of Fascination: Humanities and Sciences Visualised“ prämiert. Organisiert wurde der Wettbewerb von der Jungen Akademie der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, dem Rat der Jungen Wissenschaftler der Russischen Akademie der...Weiterlesen

Seiten